Unterstützung der Pflegeeinrichtungen im Landkreis Gießen durch freiwillige Helferinnen und Helfer;
Aufbau eines Personalpools „Jede helfende Hand zählt!“


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Vereinsmitglieder und Studierende,


aufgrund von vermehrten Corona-Infektionen in Alten- und Pflegeheimen sowie in Einrichtungen der Behindertenhilfe im Landkreis Gießen, kann die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner dort aktuell nicht mehr vollständig abgedeckt werden. Es drohen Engpässe, was die Betreuung und Pflege der Bewohnerinnen und Bewohner angehen und die Gefahr, dass Fachkräfte fehlen, um die Pflegeleistungen mit ausreichend Personal abzusichern.


Der Landkreis Gießen sieht hier dringenden Handlungsbedarf, um den pflege- und betreuungsbedürftigen Menschen die notwendige Hilfe zukommen zu lassen.


Nun zählt jede helfende Hand! Gesucht werden Menschen aus der Bevölkerung, aus den Vereinen und den Hochschulen, die bereit sind, den Fachkräften bei der Betreuung und Versorgung der Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern zu entlasten, zum Beispiel etwa bei der Zubereitung von Mahlzeiten und in der Alltagsbetreuung.

Daher soll kurzfristig ein Personalpool zur Unterstützung der Pflegekräfte installiert werden, um den Heimen kurzfristig Hilfskräfte zur Verfügung zu stellen.


Es ist das Ziel, durch eine wertvolle Unterstützung für die Fachkräfte vor Ort, einen Kollaps der pflegerischen Versorgung in den Alten- und Pflegeheimen sowie in den Einrichtungen für Behindertenhilfe zu verhindern.


Die Vermittlung durch den Landkreis Gießen führt zu einer zeitlich befristeten Einstellung in der jeweiligen Pflegeeinrichtung.


Für die Gesundheit der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wird durch die Bereitstellung von Schutzausrüstung und regelmäßigen Tests durch den Landkreis Gießen gesorgt. Außerdem werden alle Freiwilligen vor ihrem Einsatz durch das Gesundheitsamt in die erforderlichen Hygienebestimmungen eingeführt. Auch während des Einsatzes stehen beim Landkreis Ansprechpartner für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zur Verfügung.


Wir würden uns über Ihre Unterstützung sehr freuen und bitten Sie um Anmeldung über das Kontaktformular auf der Homepage des Landkreises Gießen:


https://www.lkgi.de/gesundheit-und-soziales/3393-pflegepool-freiwillige-undhilfesuchende-koennen-sich-hier-melden .

Anita Schneider
Landrätin

 

 

 

 

Die Stadtverwaltung Linden ist zu den üblichen Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr, nur nach Terminvergabe geöffnet!

Für die gesamte Stadtverwaltung gelten folgende Vorgaben:

  1. Einlass erhalten nur Bürgerinnen und Bürger, die zuvor telefonisch einen Termin vereinbart haben
  2. Maske über Mund und Nase tragen
  3. Terminpflicht gilt auch für Abholung von Ausweisdokumenten o.ä.
  4. Terminvergabe erfolgt während der Öffnungszeiten bei den jeweiligen Sachbearbeitern oder über die 06403-605-0
  5. Die Durchwahl der Sachbearbeiter/innen finden Sie auf unserer Webseite unter Stadt & Verwaltung / Ansprechpartner

Sprechzeiten der Stadtverwaltung

  • Mo 08 - 12 Uhr
  • Di 08 - 12 Uhr
  • Mi 14 - 18 Uhr
  • Do 08 - 12 Uhr
  • Fr 08 - 12 Uhr
  • (Bauamt Di geschlossen!)
Kontakt
  • Tel.: 06403-605-0
  • Fax: 06403-605-25
  • Magistrat der Stadt Linden
    Konrad-Adenauer-Str. 25
    35440 Linden
Nach oben